Farbreste und Beschriftungen

 

Die meisten Farben sind ohne Chemikalien nicht rückstandsfrei ablösbar. Die eingesetzte Salzsäure kann bei Farbrückständen, die nicht wasserlöslich sind, die zu beizende Metalloberfläche nicht erreichen. Nach dem Feuerverzinken werden Farbreste als Fehlstellen sichtbar. Um dies zu vermeiden, ist bei Farbresten eine erhebliche Mehrarbeit durch Kratzen, Schleifen, Bürsten usw. notwendig. Der Einsatz von Chemiekalien (Lösemittel, Verdünnungen) zum Entfernen der Verunreinigungen ist heutzutage am Arbeitsplatz sehr schwierig bis unmöglich.
 

Verzinkerei März Pulverbeschichtung - In Berg 40 - D-41844 Wegberg - Tel.: 0 24 34 / 99 09-0 - Fax: 0 24 34 / 79 14 - info@feuerverzinken.de